Vom 23. bis 28.10.2017 wurde die diesjährige Ausbildungswoche des Tauchdienstes im Rahmen des Tauchlagers 2017 veranstaltet. Als Ausbildungsgelände stellte der Oberösterreichische Landesfeuerwehrverband wieder die Räumlichkeiten in Weyregg am Attersee zur Verfügung, welche durch die hervorragende Lage und Infrastruktur beste Bedingungen für den geplanten Ablauf bieten. Schwerpunk in diesem Jahr waren die beiden Fortbildungskurse „Tauch-I“ und „Tauch-III“, sowie die allgemeine Weiterbildung aller teilnehmenden Einsatztaucher.„Tauch-I“ ist die erste Ausbildungsstufe eines Einsatztauchers, bei dem die Einsatztauchtiefe auf 20 Meter beschränkt ist.

„Tauch-III“ ist die letzte Ausbildungsstufe vor dem Tauchlehrerseminar, womit die Absolventen in der Ausbildung als Assistenten eines Tauchlehrers voll eingesetzt werden dürfen, und im Ernstfall auch als Einsatzleiter der Tauchtrupps fungieren können.  m Vier Anwärter stellten sich dem Kurs „Tauch-I“ und wurden dabei von einem Anwärter für den Kurs „Tauch-III“ im Rahmen ihrer Ausbildung intensiv begleitet. Dieser wiederum wurde von den Feuerwehrtauchlehrern dabei beobachtet und dementsprechend bewertet.